Unser Beckenboden ist ein ganz wichtiger und auch spannender Teil unseres Körpers.

Er übernimmt viel mehr Funktionen, als den meisten von uns bekannt und bewusst ist.

Der Beckenboden verschließt und öffnet nicht nur unsere Körperöffnungen (Harnröhre, Scheide, After), sondern stabilisiert unser Becken und übernimmt eine wichtige Rolle für die Statik der Wirbelsäule. Er arbeitet eng mit unserem Zwerchfell - dem zentralen Atemmuskel - zusammen,  er hebt und senkt sich mit der Atmung und federt Druckbelastungen aus dem Bauchraum ab, die z.B. beim Niesen oder Husten entstehen.

Der Beckenboden besteht aus 3 Schichten (der äußeren, mittleren und inneren) und ist aufgespannt zwischen Schambein, Steißbein und den beiden Sitzbeinknochen.

Trainieren wir unseren Beckenboden bereits in jüngeren Jahren, dann können wir z.B. einer Inkontinenz vorbeugen, aber auch ein bereits schwacher Beckenboden lässt sich durch gezielte Übungen wieder kräftigen, wodurch  ein Stückchen mehr an Lebensqualität zurückgewonnen werden kann.

 

Der PowerAuszeit - BeckenbodenKurs beinhaltet aber nicht nur Übungen für den Beckenboden, sondern wir kräftigen auch die beckenverbundene Muskulatur, wie z.B. Bauch-/Rücken- und Beinmuskulatur. Wir bringen unser Herz-/Kreislaufsystem etwas in Schwung und gönnen unserem Körper die nötige Entspannung und Ruhe. 

Und ganz wichtig, Du erhälst auch das nötige Wissen über den Beckenboden, denn nur wenn Du auch weißt was Du trainieren sollst, kannst Du auch richtig und effektiv trainieren.